Intelligente agentenbasierte Lokumlaufsimulation und -optimierung im Güterverkehr Österreichs

AundO ist eine FFG-geförderte Forschungskooperation zwischen der Rail Cargo Group Österreich, der Technischen Universität Wien, der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, der Hex GmbH und der dwh GmbH - Simulation Services and Technical Solutions im Rahmen des Programms Mobilität der Zukunft. Das Ziel dieses Forschungsprojektes ist die Entwicklung eines Tools, das eine rasche, automatisierte, effiziente und intelligente Lokumlauf- und Routenplanung des österreichischen Güterverkehrs ermöglicht sowie Mehraufwand und zusätzlichen Kosten, einer negativen Beeinflussung der Dekarbonisierung und verlängerten Lieferzeiten entgegenwirkt.

Aufbauend auf umfangreichen historischen Daten des österreichischen Schienengüterverkehrs werden ein Train Delay Prediction System erstellt und Streckenkapazitäten berechnet. Für die Lokumlauf- und Routenplanung werden spezielle, auf die Problemstellung zugeschnittene Optimierungsalgorithmen entwickelt, deren Lösungsvorschläge mittels einer agentenbasierten Simulation evaluiert und bezüglich ihrer Robustheit bewertet werden. Die aus der Simulation gewonnenen Erkenntnisse werden mit Hilfe einer Feedbackschleife im Optimierungsmodell berücksichtigt, sodass schließlich die iterative Verknüpfung von Optimierung und Simulation in einer Wirkungsanalyse untersucht werden kann.